Süßkartoffel – gesundheitliche Aspekte

Mai 15, 2016
0 Comment

Süßkartoffel -prall gefüllt mit Nähr- und Vitalstoffen

Südamerikanische Süßkartoffeln sind eigentlich gar keine Kartoffeln.  Die Gemeinsamkeiten mit unseren Kartoffeln sind ziemlich rar. Bei beiden „Modellen“ handelt es sich um Knollen und sie wachsen unter der Erde.  Die Knolle der Süßkartoffel ist sehr lecker und darüber hinaus auch sehr gesund. In der Zeitschrift „American Diabetes Association“ wurden die Ergebnisse aus einer Studie veröffentlicht, bei der Diabetes mellitus Typ II – Patienten eine Senkung des Nüchternblutzuckerspiegels erlebten. Zusätzlich sanken Cholesterinwerte und das Blut verbesserte sich im Allgmeinen. Schade ist, man kann die Süßkartoffel in Deutschland fast nur ohne Blätter kaufen. In der Heimat bereitet man aus den Blättern ein spinatähnliches gut schmeckendes Gericht. Die Knolle ist übrigens auch roh wie eine Möhre essbar.

Süßkartoffel – Rezept
Zeit:
15 min (für 2 Personen)

Zutaten:
5-6 Knollen Süßkartoffeln
2 Zwiebeln

Zubereitung:
Süßkartoffeln  in einen Topf mit wenig Salzwasser zirka 10 Minuten garen, bis die Knollen bissfest sind.  Parallel dazu 1-2 Zwiebeln in Ghee (oder etwas Butter) glasig dünsten.
Die Süßkartoffeln in einen Standmixer geben und einen Teil des Kochwassers hinzugeben und zu einem keckeren Kartoffelbrei verarbeiten. Alternativ kann man auch einen Stabmixer verwenden.
„Kartoffelbrei“ in eine Schüssel geben und die Zwiebeln unterheben. Fertig.
Guten Appetit!

Fazit:
schnell – einfach – lecker – gesund