Frühlingskur mit Löwenzahn

März 29, 2014
0 Comment

Die heilende Wirkung von Löwenzahn

Eine der bekanntesten Heilpflanzen ist der Löwenzahn, man schreibt ihm eine blutreinigende und entwässernde Wirkung zu. Löwenzahn regelt die Verdauung, pflegt Leber und Galle, hilft bei Rheuma, löst Nierensteine auf, lässt chronische Hautleiden verschwinden. Er wirkt darüber hinaus stärkend und kann regelmäßig zum Schutz und zur Bewahrung unserer Gesundheit beitragen. Man kann beispielsweise leckere Salate zubereiten – schließlich hat er vierzig Mal mehr VITAMIN A, neun Mal mehr VITAMIN C, acht Mal mehr Kalzium, vier Mal mehr Vitamin E und Magnesium im Vergleich zum Kopfsalat, drei Mal mehr Eisen und die doppelte Proteinmenge. Schließlich besticht er auch mit Kalium und vielen anderen Mineralstoffen, Spurenelementen und bioaktiven Pflanzenstoffen.

Man kann natürlich auch je nach Vorliebe Blätter in einem grünen Smoothie verwenden. Getrocknet kann er beispielsweise auch als Tee verwendet werden.

Rezept für grünen Smoothie

Zutaten:
1/2 Bund Löwenzahn
1 Mango
1 Birne
125 ml Apfelsaft (frisch gepresst)
50 ml Wasser
Zubereitung:
Alle Zutaten in einen leistungsstarken Standmixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern. Guten Appetit!